Westfalenfleiß aktiv beim großen AWO-Familienfest in Soest

Mit einem Informations- und Verkaufsstand sowie Spielangeboten für Kinder präsentierte sich Westfalenfleiß beim diesjährigen AWO Familienfest in Soest. Für das leibliche Wohl der Festbesucher sorgte die MDS mit leckeren Speisen und Getränken an ihren Verpflegungsständen.

 

Bereits seit mehr als 20 Jahren gibt es bei der AWO Bezirk Westliches Westfalen die gute Tradition, alle drei bis vier Jahre die AWO aus der gesamten Region an einem Wochenende in einer Stadt zusammenzuführen. Viele Informations- und Mitmachstände, ein buntes Rahmenprogramm, eine eigene Kinderbühne und kulinarische Köstlichkeiten lockten zahlreich Besucher in die Innenstadt von Soest. „Leider hat das Wetter nicht so mitgespielt, deshalb gab es weniger Gäste als sonst bei diesem Fest“, bedauert Uwe Hildebrandt, Sprecher der Geschäftsführung der Westfalenfleiß und Geschäftsführer des AWO-Unterbezirks Münsterland-Recklinghausen. „Aber die Menschen, die dem Regen getrotzt haben, sind voll auf ihre Kosten gekommen“, so Hildebrandt weiter.

 

Besonders die Kinder hatten große Freude an den Aktionen auf der Kinderbühne mit Clowns, Jongleuren und einem Puppentheater. Begeistert waren sie auch von den vielen Aktionen, die an den Ständen angeboten wurden. Beim Westfalenfleißstand fand das Spiel „Münstertrainer“, das in der hauseigenen Schreinerei hergestellt wird, großen Zulauf.

Aber auch für die Erwachsenen gab es viel zu erleben. Auf der Hauptbühne wurden Talkrunden zu vielen sozialen Themen durchgeführt. Sogar der Minister für Arbeit, Integration und Soziales NRW, Guntram Schneider und die Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW, Ute Schäfer stellten sich den Fragen der Moderatoren, ebenso wie der Bürgermeister der Stadt Soest und einige andere Personen aus der Politik und den AWO Orts- und Kreisverbänden. Für die musikalisch Unterhaltung sorgten viele Musikbands mit ihren Auftritten und machten das Wochenende zu einem gelungenen Fest für die ganze Familie.

Zurück