Stadtwerke Münster unterstützen moderne LED-Beleuchtung für den Reitplatz auf Gut Kinderhaus

„Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur ungeeignete Kleidung“, erklärt Hubert Puder, Sprecher der Geschäftsführung der Westfalenfleiß GmbH. Seit Sommer 2017 hat das Unternehmen auf dem Gut Kinderhaus den Fachdienst `Tiergestützte Intervention´ eingerichtet. Dort können Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderung unter sachkundiger Anleitung und im Kontakt mit Tieren praktische Natur- und Bewegungserfahrungen sammeln. Eingesetzt werden dafür Pferde, Alpakas, Ziegen, Hunde und diverse Kleintiere. 

„Nach dem Motto `Wir sind draußen´ finden unsere Aktivitäten ausschließlich im Freien statt“, führt Hubert Puder den konzeptionellen Gedanken der `Tiergestützten Intervention´ weiter aus. Deshalb gebe es auch bewusst keine Halle, sondern einen nicht überdachten Reitplatz für die Bewegungsangebote. 

Bisher aber konnte der Platz in der dunkleren Jahreszeit nur eingeschränkt genutzt werden. Abhilfe schafft jetzt eine moderne LED-Beleuchtung. „Da wir bereits in mehreren Projekten mit den Stadtwerken Münster kooperiert haben, lag es nahe, das Energieversorgungsunternehmen um Unterstützung für die Finanzierung zu bitten“, berichtet Hubert Puder. 5.000 Euro gaben die Stadtwerke hinzu. Die neue Beleuchtung sichert die längeren Nutzungszeiten des Reitplatzes. 

„So bekommen noch mehr Menschen die Chance, die Therapieangebote des Gut Kinderhaus zu nutzen“, erklärt Stadtwerke-Marketingleiter Ralf Mertins die Motivation für das Sponsoring. „Darüber hinaus profitiert das Klima: Die LED verbrauchen wenig Energie und halten lange.“

Zurück