Lieblingsstücke zum Mitsingen – Sommerkonzert des Gospelchors

Mit dem Titel `Lieblingsstücke´ veranstaltete der Westfalenfleiß Gospelchor unter der Leitung von Leo Michalke energiegeladen und stimmungsvoll sein diesjähriges Sommerkonzert in der Erlöserkirche. Virtuos begleitet wurde das Ensemble von Thomas Stählker an der Trompete und Tim Wesemann am Schlagzeug.

Prof. Dr. Klaus-Michael Müller, Vorsitzender des Fördervereins Kultur und Freizeit, begrüßte die Gäste und ganz besonders auch die ehemalige Geschäftsführerin der Westfalenfleiß GmbH und Mitbegründerin des Gospelchors, Gerda Fockenbrock. Entschuldigen müsse er leider den Sprecher der Geschäftsführung, Hubert Puder, der wegen eines anderen Termins verhindert sei.

„Heute findet  ein ganz besonderes Konzert statt“, betonte er. Es sei nämlich eine Musikveranstaltung, die auch ausdrücklich vom Publikum mitgestaltet werden soll. „Alle Stücke, die Sie heute hören werden, sind Lieblingslieder des Chores und Sie sind herzlich eingeladen, kräftig mitzusingen.“ 

Das ließen sich die Gäste nicht zwei Mal sagen. Aus voller Kehle stimmten sie in die beliebten Hits wie `Griechischer Wein´, `Rock my Soul´, `Glory Hallelujah´ und `Über sieben Brücken musst du gehen` ein. Als Thomas Stählker dann mit der Trompete eine schwungvolle Version des Songs `Down by the River´ ertönen ließ, hielt es keinen mehr an seinem Platz. Einige Gäste tanzten sogar trotz der hohen Temperaturen in der von der Sonne aufgeheizten Kirche in den Gängen. 

Eine willkommene Abkühlung verschafften in der Pause die - vom Förderverein Kultur und Freizeit gespendeten - kalten Getränke. Und dann ging es voller Elan weiter mit Gesang und Tanz. Am Ende gab es `Standing Ovations´. Langanhaltend applaudierten die Besucher dem Chor, den Solisten und schließlich auch sich selbst. 

Es sei eines der schönsten Konzerte des Gospelchores gewesen, sind sich alle einig – und der existiert immerhin nun schon seit 16 Jahren!

Zurück