10 Jahre Wohngemeinschaft am Oedingteich

„Ich finde es toll, in der WG zu wohnen mit netten Leuten – und dass es hier auch BVB-Fans gibt“, freut sich Carsten Bolwinals er beim Fest anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Westfalenfleiß Wohngruppe „Am Oedingteich“ von Mitbewohner Marcel Krause interviewt wird. Und überhaupt waren alle bester Stimmung, als die Bewohner und deren Angehörige, die Geschäftsführung und Mitarbeiter der Westfalenfleiß GmbH sowie Nachbarn und Freunde zum Jubiläum ein buntes Gartenfest mit Kaffee und Kuchen, Gegrilltem und Kaltgetränken feierten. Bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen waren alle Gäste gut gelaunt und genossen die angenehme Atmosphäre. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Saxophonist Georg Sobotta.

 

10 Jahre ist es nun her, seit im Juli 2003 zwölf Menschen mit Behinderung in Hiltrup in dem damaligen Neubaugebiet „Am Oedingteich“ ein neues Zuhause fanden. Sie hatten bis dahin in einer größeren Wohnstätte gelebt, in der die meisten noch in Doppelzimmern wohnten. Im neu erbauten Haus am Oedingteich konnte jeder in ein Einzelzimmer ziehen. Darüber hinaus bietet das Haus in zwei Wohngruppen zu je sechs  Bewohnern ein schönes gemeinschaftliches Wohnzimmer; Küche, Balkon und Garten.

 

„Damals konnten wir mit dem Bau des neuen Hauses gleich zwölf Doppelzimmer in unserem Wohnverbund abbauen“ resümiert Gerda Fockenbrock, Geschäftsführerin der Westfalenfleiß GmbH, „das gewährleistete mehr Privatsphäre sowie einen weiteren Schritt in die Selbstständigkeit  für die Bewohner.“

 

Inzwischen fühlen sich die Bewohner rundum wohl. Die Elternvertreterin, Marie-Luise Lohmann, bringt es auf den Punkt: „Unsere Kinder führen hier ein selbstbestimmtes und zufriedenes Leben. Ihre Tochter Kerstin sage immer, jetzt habe sie zwei Zuhauses.“

Zurück