Großes Interesse am Infonachmittag der Westfalenfleiß für die Schülerinnen, Schüler, Eltern und Lehrer der Regenbogenschule Münster

Über 30 Schüler, Eltern und Lehrer der Regenbogenschule Münster – Schule mit Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung - besuchten den Berufsbildungsbereich (BBB) und die Werkstätten rund um den Hauptbetrieb der Westfalenfleiß GmbH am Kesslerweg.

 

Im Rahmen dieses Informationsnachmittages machten die Gäste zunächst einen ausführlichen Rundgang durch die unterschiedlichen Arbeitsgruppen und den Berufsbildungsbereich unter fachlicher Erklärung seitens der zuständigen Bereichs- und Gruppenleitungen. So bekamen sie einen umfassenden Überblick über das Gesamtunternehmen der Westfalenfleiß GmbH Arbeiten und Wohnen.

Besonders ausführlich berichteten Ulrike Hochstrat, Bereichsleitung BBB, Henning Schlüter, Sozialer Dienst für den BBB und Michael Dreiucker, Geschäftsbereichsleitung Berufliche Bildung und Qualifizierung über die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten und Chancen, die im Rahmen der beruflichen Rehabilitation (Berufsbildungsmaßnahme) bei Westfalenfleiß möglich sind.

Vielen der Gäste waren die Vielfalt und die breite Angebotspalette für die Teilnehmer an einer Berufsbildungsmaßnahme, wie z. B. die Tätigkeit auf Gruppen- und Einzel-Außenarbeitsplätzen in Unternehmungen, Firmen und öffentlichen Einrichtungen des allgemeinen Arbeitsmarktes, in dieser Form noch gar nicht bewusst.

Bei den abschließenden Fragen wurden ausführlich die Wege in die Werkstatt sowie die Methoden und Werkzeuge der individuellen Förderung erläutert und erklärt. Zum Ende der Veranstaltung verabschiedeten sich die Gäste gut informiert in den Feierabend und viele der Schülerinnen und Schüler zeigten schon sichtliche Vorfreude und Spannung auf die im Januar beginnenden Praktika bei Westfalenfleiß.

Zurück