Freude über handgefertigte Weihnachtskarten aus Haus Gremmendorf

„Unsere Kunden aus aller Welt haben sich wieder sehr über die, in liebevoller Handarbeit individuell gefertigten Postkarten gefreut“, berichten Christin Mensing und Marketingleiterin Andrea Braun von der Firma nicos AG. Schon zum fünften Mal haben die Senioren aus dem Haus Gremmendorf Weihnachtskarten für den weltweit tätigen IT-Dienstleister für sichere, globale Datenkommunikation aus Münster gebastelt.

Mehrere Wochen lang hatten die 17 Rentner im Mehrzweckraum ihres Wohnhauses Tannenbäume und Sterne ausgeschnitten und dekorativ auf weißen Karton aufgeklebt, um die fertigen Postkarten dann kurz vor Weihnachten den beiden Vertreterinnen der nicos AG zu überreichen.

„Es ist unbeschreiblich, wie viel Spaß und Freude die Rentner an dieser mittlerweile jährlichen Aufgabe haben und wie stolz sie auf ihre Arbeit sind“, erklärt Wohnbereichsleiterin, Rebecca Schäfer. Gefreut haben sich die eifrigen Bastler auch über die Schokoladen-Nikoläuse und die Spende von 1.500 €, die Ihnen bei der Übergabe der Karten zum Dank von den Auftraggebern überreicht wurden.

Westfalenfleiß Geschäftsführer, Norbert Winter, bedankte sich ausdrücklich für den großzügigen Betrag. „Wir werden das Geld für die Senioren in der Tagesstruktur verwenden. Zum Beispiel können wir davon Hilfsmittel zur heilpädagogischen Begleitung, Materialien zum Basteln oder Dekorationsmaterial für den Mehrzweckraum kaufen. Vielleicht laden wir auch - wie letztes Jahr - das Charivari-Theater ein, um für die Bewohner hier bei uns im Haus ein Puppenspiel aufzuführen“, teilt er seine Überlegungen mit.

Bewohnerin, Monika Zabel ist ebenfalls sehr zufrieden: „Es ist sehr schön, dass wir Menschen mit Behinderung diese Karten basteln dürfen, die dann die Kunden der nicos AG bekommen. Es ist auch toll, dass wir jeder einen Nikolaus bekommen haben. Auch das Geld hilft uns weiter.“ Und lächelnd fügt sie hinzu: „Nächstes Jahr wollen wir wieder basteln und wir freuen uns schon auf Frau Braun.“

Zurück