Es grünt und wächst - Staudenbörse auf Gut Kinderhaus

Zahlreiche Pflanzenfreunde waren begeistert von der Staudenbörse auf Gut Kinderhaus, die in diesem Jahr zum dritten Mal stattfand. Reichlich war die Auswahl an Grün- und Blühpflanzen, Gemüse- und Kräutertöpfen, die von der Westfalenfleiß-Gärtnerei und weiteren privaten Anbietern zum Verkauf präsentiert wurden. Auch das nasskalte Wetter konnte die Freude über die Vielfalt des Angebotes nicht trüben. Unter der Remise war Platz für alle Verkaufenden und Interessenten. 

Eine private Verkäuferin hatte aus ihrem Kleingarten die verschiedensten Pflanzen mitgebracht und war erstaunt, welch reißenden Absatz diese fanden. „Wir sind zum zweiten Mal hier“, berichtet sie. „Wir konnten mit dem Verkauf gar nicht so schnell nachkommen“. Da sei es gut gewesen, dass sie ihre Mutter und ihre Kinder zur Unterstützung mitgebracht habe. „Die Käufer wollen ja auch Ratschläge zum Standort und zur Pflege mit nach Hause nehmen, das hätte ich sonst gar nicht leisten können“, sagt sie. Sehr zufrieden seien sie mit ihren Einnahmen. „Die werden wir sofort wieder in unseren Garten investieren. Wir sparen für ein neues Gewächshaus“, verrät sie. 

Eine andere private Anbieterin ist ebenfalls erfreut: „Ich habe sieben Kisten voller Pflanzen mitgebracht und wie es aussieht nehme ich maximal zwei wieder mit nach Hause, das ist eine gute Ausbeute. Toll ist es auch, dass wir hier einen Stellplatz und Biertische zur Präsentation unserer Ware kostenlos  zur Verfügung gestellt bekommen.“ Außerdem habe sie die Gelegenheit genutzt, mit Flyern Werbung zu machen für die Staudenbörse des Heimatvereins Gelmer, die sie am Samstag, 04. Mai 2019 mit organisiert. 

Die Westfalenfleiß-Mitarbeiterinnen, Beate Bredenbeck und Ramona Schenk hatten ebenfalls alle Hände voll zu tun. „Mit solch einem Andrang hatten wir bei dem schlechten Wetter gar nicht gerechnet. Umso erfreulicher war das große Interesse der Besucher“, berichten sie. 

„Die Staudenbörse möchten wir auf jeden Fall als festen Veranstaltungs-Bestandteil im Jahresverlauf auf Gut Kinderhaus etablieren“, erklärt Björn Untiet, Fachbereichsleiter Land und Garten. „Die vielen Interessenten sollen miteinander ins Gespräch kommen, sich austauschen und auch unsere Arbeit auf dem Hof kennenlernen.“ Der Termin 2020 werde rechtzeitig auf der Westfalenfleiß-Homepage, durch Flyer und Plakate sowie über die Zeitung bekannt geben. Voraussichtlich sei es wieder der vierte Samstag im April oder der erste Samstag im Mai. 

Staudenliebhaber und alle, die es werden wollen, können sich jetzt schon einmal eine entsprechende Notiz in ihrem Kalender machen!

Zurück